Gymnasiasten auf Studienfahrt



Vor den Osterferien 2014 hatten die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums die Möglichkeit, geschichtsträchtige Orte und interessante Menschen in Berlin kennenzulernen. Im Rahmen eines Informationsgespräches beim Bundesrat besuchten die Gymnasiasten der BG 13 auch die Vertretung des Freistaats Thüringen in Berlin, um mehr darüber zu erfahren, wie die Interessen Thüringens in Berlin vertreten werden. Ein Mitarbeiter der Landesvertretung beschrieb sehr anschaulich, wie von diesen versucht wird, Einfluss auf den Gesetzgebungsprozess zu nehmen. Erläutert wurde auch, wie es möglich ist, dass im Bundesrat an einem Tag bis zu 130 Gesetze verabschiedet werden. Abschließend lud der Referent Herr Markgraf die Gruppe auf die Dachterrasse der Landesvertretung ein, die einen guten Blick über das Regierungsviertel bietet.

Ein anderer Höhepunkt der dreitägigen Fahrt war der Besuch des ehemaligen Stasi-Gefängnisses in Hohenschönhausen. Auf keinem DDR-Stadtplan war es verzeichnet. Wolfgang Arndt beschrieb die Verhörmethoden sehr nachdrücklich, denn er hatte sie nach einem geplanten Fluchtversuch aus der DDR selbst erlebt. Stundenlang gingen die Befragungen, auch nachts. Schlafentzug war eine gängige Methode. Einzelhaft im Dunkeln, eine Gummizelle und Zellen, die geflutet werden konnten – der Schrecken der Bestrafung war dem Zeitzeugen noch heute anzumerken und ließ auch die Schülerinnen und Schüler nicht unberührt.

 
Copyright © 2017 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.