Stoyschüler besuchen tschechische Fachmittelschule




Am Montag, den 11. Februar 2013, starteten wir, die Schülerinnen und Schüler der Klassen HBFS 11 B und W, unsere Schulfahrt nach Plzen. Bereits am Nachmittag besuchten wir unsere Partnerschule, die Fachmittelschule für Handel, angewandte Kunst und Design und wurden in der Bibliothek der Schule herzlichst empfangen. Damit wir unsere tschechischen Partnerschüler besser kennenlernen konnten, erarbeiteten wir am nächsten Tag zunächst einen tschechischen Dialog, den jeweils ein deutscher und ein tschechischer Teilnehmer präsentierten. Dann fertigten wir, getrennt nach tschechischen und deutschen Schülern, je ein Selbst- und Fremdbild unserer beiden Nationen an und werteten diese gegenseitig aus. Vor allem die Fremdbilder bestätigten sich nicht immer und so erfuhren wir mehr über die andere Nation. Später begannen wir, uns in gemischten Gruppen mit den Bürgerrechten unserer Länder auseinanderzusetzen, da dieses Jahr das „Europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger" ist und diese Thematik Grundlage für unsere gemeinsame Projektarbeit sein sollte. Am Mittwoch führten wir die Gruppenarbeit fort und befassten uns neben der Übersetzung der nationalen Bürgerrechte auch mit der EU-Charta der Grundrechte und stellten die Bürgerrechte aller drei Teilbereiche gemeinsam vor. Donnerstag bildeten wir neue, gemischte Gruppen und gestalteten gemeinsam Karikaturen zum Thema, die wir im Rahmen der Präsentationen von unseren Mitschülern interpretieren ließen. Dabei stellten wir fest, dass unsere Anliegen nicht immer nach unseren Vorstellungen ausgelegt wurden. Neben dem gemeinsamen Projekt absolvierten wir auch ein kulturelles Rahmenprogramm. So besichtigten wir die unterirdischen Gänge in Pilsen und die Brauerei. Außerdem führte uns Frau Kubalkova, die tschechische Projektverantwortliche, sowie einige tschechische Schülerinnen durch die Stadt und zeigten uns viele Sehenswürdigkeiten. Herzlich wurden wir auch im Bezirksamt der Stadt empfangen, wo uns die Unterschiede zwischen dem tschechischen und deutschen Schulsystem nähergebracht wurden. Wir danken der Sparkasse Jena, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Jena und dem Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur für die finanzielle Unterstützung dieses europäischen Schüleraustausches.

Die Klassen HBFS 11 W und B sowie die teilnehmenden Lehrer Frau Zeutschel, Frau Serfling und Herr Dr. Rose

 

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.