La classe BG15 au théâtre d’Erfurt



DREHBUCH

Originaltitel: La classe BG15 au théâtre d’Erfurt

Deutscher Titel: Die BG15 im Erfurter Theater

geschrieben von

Ramn Reet Singh & Vanessa Klaiber

INN. WESTBAHNHOF JENA – FRÜH

Fünf vor Neun, Frau Gerst und Frau Still treffen im Wartebereich des Bahnhofes ein. Sie sehen ganz erstaunt die Schüler an.

Frau Gerst

Ich dachte wir sind die ersten am Treffpunkt.

Paul

Nun, Ramns Bus kam so früh.

INN. WARTEBEREICH – SPÄTER – FRÜH

Langsam erscheinen auch die anderen. Laute Unterhaltungen zwischen den Schülern sind zu hören. Es werden ein paar Bilder von der Katze des Bahnhofs gemacht. Die BG15 und die Lehrer begeben sich zum Gleis und freuen sich über den leeren Waggon des Zuges. Sie stürzen sich auf die freien Sitze wie die Geier.

AUSS. GLEIS 1 – SPÄTER – FRÜH

Schülerin

Wow, der ganze Waggon ist wohl für uns.

Frau Gerst

Ja, den Waggon haben wir extra für Sie gebucht! (Gelächter)

AUSS. BAHN – VORMITTAG

Die Fahrt findet ohne Probleme und mit lauten Unterhaltungen im Hintergrund statt. In Weimar wird ein kurzer Zwischenstopp gemacht. 

AUSS. ERFURT HAUPTBAHNHOF - VORMITTAG

Frau Still

Wir fahren von hieraus mit der Straßenbahnlinie 4 und steigen an der Haltestelle Theater aus. Bloß nicht weiterfahren.

INN. THEATER – SPÄTER VORMITTAG

Die Tickets werden verteilt und danach begeben sich alle ins Gebäude. Sie geben ihre Jacken und Taschen an der Garderobe ab. Es werden diverse Fotos gemacht, bis schlussendlich das perfekte Foto entsteht.

INN. SAAL –MITTAG

Die Schüler und Lehrer der BG15 sitzen bereits auf ihren Plätzen und sind in Unterhaltungen vertieft. Zur gleichen Zeit sieht man, wie sich der Saal im Hintergrund zu Hälfte füllt. Es erscheinen Schüler verschiedener Altersstufen mit ihren Lehrern. Das Licht wird gedimmt - prompt sind die Unterhaltungen der Schüler der BG15 beendet und kein Handy ist mehr in Gebrauch. Nur noch einzelne Stimmen sind hinten aus dem Publikum zuhören. Auf der Bühne beginnt das Theaterstück „Notre Dame de Paris - Der Glöckner von Notre Dame“. Die Darsteller bieten ein beeindruckendes Schauspiel von Anfang bis Ende auf Französisch dar. Es gibt nur einzelne, unwichtige und unnötige Kommentare aus dem Publikum.

INN. GARDEROBE -  NACHMITTAG

Alle Anwesenden begeben sich nach dem Ende des Stückes zur Garderobe und nehmen ihre Jacken und Taschen an sich. Alle eilen zum Ausgang des Theaters, als sei es das letzte Rettungsboot der Titanic.

AUSS. HAUPTBAHNHOF – NACHMITTAG

Nach der Ankunft am Bahnhof gibt es noch ein bisschen Zeit, die die Klasse zur freien Verfügung hat. Pünktlich steigt die Gruppe in den Zug und es geht zurück nach Jena. Dort trennen sich die Wege der gesamten Klasse, wie ein Haufen Sand während eines Sturmes.

- Ende -

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.