Kollegium
Lehrer denken bunt



DENK BUNT heißt das Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit, das für verschiedene Berufs- und Teilnehmergruppen 97 kostenfreie Bildungstage im Angebot hat. In Anbetracht der aktuellen Herausforderungen, die sich u. a. durch Inklusion sowie die Migrations- bzw. Flüchtlingsproblematik in der Schule ergeben, standen in der Vorbereitungswoche drei ganztägige Veranstaltungen zur Auswahl. Die Kollegen konnten sich am 20. August 2015 mit „Was bedeutet Normalität, Diversität und Anerkennung im Bereich Schule?", „Interkulturelle Öffnung" oder „Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit als Konfliktpunkte in der schulischen Bildungsarbeit" beschäftigen. Die drei Referenten vermittelten mit verschiedenen Methoden und Anschauungsmaterialien ihre Themen handlungsorientiert und praxisnah. Im Rechtextremismus-Workshop konnten die Teilnehmer z. B. eine Reihe von Bekleidungsgegenständen auf rechtsextreme Symbolik untersuchen. Außerdem wurden aktuelle Musiktitel und Internetauftritte der Szene analysiert. Im Anschluss wurden verschiedene Handlungsstrategien diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

 
Auf ein Wiedersehen




Am 10. Juli 2015 verabschiedete das Kollegium Frau Anette Lange. Unsere langjährige „Fachpraxis-Chefin" und Beratungslehrerin verlässt die Schule auf eigenen Wunsch, um in Gera weiterhin als Lehrerin tätig zu sein und dadurch Berufs- und Privatleben besser vereinbaren zu können. Wir lassen eine engagierte und beliebte Kollegin in der Hoffnung ziehen, sie doch bei der einen oder anderen Gelegenheit wieder zu treffen. Herzlichen Dank für zwölf gemeinsame Jahre.

 
Arbeitstreffen der Seminarleiter




Die Seminarleiter für das Lehramt an berufsbildenden Schulen der ostdeutschen Bundesländer und Schleswig-Holsteins tagten vom 28. bis 30. Juni 2015 in Jena. Einer der Tagungsorte war die Karl-Volkmar-Stoy-Schule. Schulleiter Richard Brömel begrüßte die Teilnehmer und stellte die Ausbildungsschule in der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung vor. Der Verantwortliche für Ausbildung (VfA), Herr Manfred Penner, erläuterte den Teilnehmern das Aufgabengebiet eines VfA an Thüringer berufsbildenden Schulen im Allgemeinen und an der Karl-Volkmar-Stoy-Schule im Speziellen. Außerdem waren die praktische Ausbildung in der ersten Phase der Lehrerausbildung, die steigende Heterogenität der Lehramtsanwärter, die Inklusion an berufsbildenden Schulen und die Zweite Staatsprüfung Gegenstand der Beratung.

 
Lehrer testen Unterrichtsmethoden zur Binnendifferenzierung




Am 10.03.2015 versammelten sich 19 Kollegen unserer Schule, um sich im Rahmen einer schulinternen Fortbildung über Unterrichtskonzepte und -methoden der Binnendifferenzierung auszutauschen. Heterogenität gibt es an der Berufsschule genauso wie in Weiterführenden Schulformen, also müssen Lehrer mit unterschiedlicher Unterrichtsorganisation, differenzierten Unterrichtszielen und Aufgabenstellungen, vielfältigen Unterrichtsmethoden o. ä. darauf reagieren. An diesem Nachmittag wurden vielfältige Methoden getestet: von den Kooperativen Lernformen wie „Kontrolle im Tandem" über „Wandzeitung", Lerntempoduett" und „Textrundgang" bis zum „Stationenlernen". Eine Handreichung und vielfältige Unterlagen zur Binnendifferenzierung wurden abschließend den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Die Fortbildung zeigte, dass an unserer Schule Kooperation und Kommunikation im Kollegium groß geschrieben werden. Ein Dank geht an die Kolleginnen Börner und Weise, die als Referentinnen mit viel Engagement und zahlreichen praktischen Übungen den Kollegen die Thematik näher brachten.

 
LEXWARE-Schulung




Am 10.03.2015 fand die dritte Schulung von Fachlehrern unserer Schule in der kaufmännischen Anwendungssoftware LEXWARE statt. Nach den Modulen Warenwirtschaft und Buchhaltung befassten sich die Kollegen diesmal mit den Modulen Lohn-Gehalt und Anlagenbuchhaltung. Nadine Faupel vom Büroservice Faupel Nordhausen konnte anschaulich anhand praktischer Beispiele aus ihrer beruflichen Tätigkeit durch die Lohn- und Gehaltsabrechnung mit LEXWARE führen. Neueste Gesetzesanpassungen wurden dargestellt und entsprechende Praxisfälle mit der Software nachvollzogen. Die vierstündige Veranstaltung wurde durch einen Exkurs in die Anlagenbuchhaltung abgerundet. Vielen Dank an Frau Faupel für die kurzweilige, intensive, praxisorientierte und anschauliche Darstellung der Materie, die nun ihre Umsetzung in den Unterrichtsinhalten verschiedener Bildungsgänge an unserer Schule findet.

Hartmut Förster

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.