Kollegium
Arbeitstreffen der Seminarleiter




Die Seminarleiter für das Lehramt an berufsbildenden Schulen der ostdeutschen Bundesländer und Schleswig-Holsteins tagten vom 28. bis 30. Juni 2015 in Jena. Einer der Tagungsorte war die Karl-Volkmar-Stoy-Schule. Schulleiter Richard Brömel begrüßte die Teilnehmer und stellte die Ausbildungsschule in der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung vor. Der Verantwortliche für Ausbildung (VfA), Herr Manfred Penner, erläuterte den Teilnehmern das Aufgabengebiet eines VfA an Thüringer berufsbildenden Schulen im Allgemeinen und an der Karl-Volkmar-Stoy-Schule im Speziellen. Außerdem waren die praktische Ausbildung in der ersten Phase der Lehrerausbildung, die steigende Heterogenität der Lehramtsanwärter, die Inklusion an berufsbildenden Schulen und die Zweite Staatsprüfung Gegenstand der Beratung.

 
Lehrer testen Unterrichtsmethoden zur Binnendifferenzierung




Am 10.03.2015 versammelten sich 19 Kollegen unserer Schule, um sich im Rahmen einer schulinternen Fortbildung über Unterrichtskonzepte und -methoden der Binnendifferenzierung auszutauschen. Heterogenität gibt es an der Berufsschule genauso wie in Weiterführenden Schulformen, also müssen Lehrer mit unterschiedlicher Unterrichtsorganisation, differenzierten Unterrichtszielen und Aufgabenstellungen, vielfältigen Unterrichtsmethoden o. ä. darauf reagieren. An diesem Nachmittag wurden vielfältige Methoden getestet: von den Kooperativen Lernformen wie „Kontrolle im Tandem" über „Wandzeitung", Lerntempoduett" und „Textrundgang" bis zum „Stationenlernen". Eine Handreichung und vielfältige Unterlagen zur Binnendifferenzierung wurden abschließend den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Die Fortbildung zeigte, dass an unserer Schule Kooperation und Kommunikation im Kollegium groß geschrieben werden. Ein Dank geht an die Kolleginnen Börner und Weise, die als Referentinnen mit viel Engagement und zahlreichen praktischen Übungen den Kollegen die Thematik näher brachten.

 
LEXWARE-Schulung




Am 10.03.2015 fand die dritte Schulung von Fachlehrern unserer Schule in der kaufmännischen Anwendungssoftware LEXWARE statt. Nach den Modulen Warenwirtschaft und Buchhaltung befassten sich die Kollegen diesmal mit den Modulen Lohn-Gehalt und Anlagenbuchhaltung. Nadine Faupel vom Büroservice Faupel Nordhausen konnte anschaulich anhand praktischer Beispiele aus ihrer beruflichen Tätigkeit durch die Lohn- und Gehaltsabrechnung mit LEXWARE führen. Neueste Gesetzesanpassungen wurden dargestellt und entsprechende Praxisfälle mit der Software nachvollzogen. Die vierstündige Veranstaltung wurde durch einen Exkurs in die Anlagenbuchhaltung abgerundet. Vielen Dank an Frau Faupel für die kurzweilige, intensive, praxisorientierte und anschauliche Darstellung der Materie, die nun ihre Umsetzung in den Unterrichtsinhalten verschiedener Bildungsgänge an unserer Schule findet.

Hartmut Förster

 
Wirtschaft trifft Schule




Auf Einladung des Handelsblattes nahm unser Schulleiter am 8. Jahreskongress „Wirtschaft und Schule – Partner für die Zukunft" am 17. und 18. November 2014 in Berlin teil. Die Tagung bot die Möglichkeit des Austausches zwischen Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Schule über aktuelle Themen bezüglich der Tätigkeitsschnittstellen der Beteiligten. Im Mittelpunkt der Informationen durch Experten und der anschließenden Diskussionen standen u. a. folgende Themen: Wegweisende Ansätze in der Berufsorientierung – Das Modell der Jugendberufsagentur; Hirngerechter Unterricht; Qualität von Unterrichtsmaterialien – Analysekriterien und Bewertungshilfen; Die Digitalisierung des Bildungssektors; Wie entwickeln Jugendliche ihre Entscheidung für eine Ausbildung?; Qualität in der betrieblichen Ausbildung; Ökonomische Bildung im internationalen Vergleich.

 
Partnerschaft mit der Auvergne




Vom 3. bis 7. November 2014 befanden sich zwei Kolleginnen unserer Schule gemeinsam mit vier Vertreterinnen des Berufsschulzentrums Jena-Göschwitz im ESPE Clermont-Ferrand, dem französischen Bildungszentrum für LehrerInnen. Im Rahmen des ERASMUS-Programmes wurde in Kooperation mit dem Lycée Valery Larbaud Vichy das Projekt "AuverThur" ins Leben gerufen. Hier geht es vor allem darum, bei den Schülern das Interesse und die Freude am Erlernen einer Fremdsprache zu wecken. Projektziele sind u. a. ein Schüleraustausch per E-Twinning und das Anfertigen kleiner Videosequenzen in der Fremdsprache. Unterstützt wird das Projekt von der Region Auvergne, der Akademie Clermont-Ferrand, von der Europäischen Union und dem Thüringer Kultusministerium. Der Aufenthalt der beiden Kolleginnen unserer Schule wurde auch für einen Besuch des Lycée Jean Monnet Yzeure genutzt. Hier wurden erste Kontakte für eine angestrebte Schulpartnerschaft geknüpft.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.