Aktuell
Fachschüler interviewen Personalleiterin



Am 29.05.2018 hatten wir, die Fachschüler der FS 17, Frau Sylvia Orlamünder, Personalleiterin der Waldkliniken Eisenberg, zu Gast im Unterricht. Regelmäßig erhalten wir durch unsere Fachlehrerin die Möglichkeit, Personalverantwortliche zu interviewen, um eine Vorstellung über ihre Aufgabengebiete zu erhalten und zu erfahren, mit welchen Problemen und Schwierigkeiten man bei der Arbeit im Personalbereich rechnen muss. Frau Orlamünder schilderte uns ihren beruflichen Werdegang vom Studium der Betriebswirtschaftslehre bis zu ihrer derzeitigen Funktion im Klinikum. Sie konnte dabei vielfältige Erfahrungen in diversen Unternehmen sammeln. Interessant war für uns vor allem, zu erfahren, wie Personalarbeit in großen Unternehmen wie Zeiss oder Jenoptik organisiert wird. Mit großer Begeisterung erzählte uns Frau Orlamünder von ihrem derzeitigen Arbeitgeber und wie wichtig es ist, dass alle an einem Strang ziehen. Sie berichtete darüber, wie das neue Bettenhaus massiven Einfluss auf Veränderungen in der Arbeitsorganisation und damit auch auf die Personalarbeit hat. Außerdem meint sie, dass der Wechsel z. B. von einem Industrieunternehmen in ein Klinikum für einen Mitarbeiter im Personalwesen gar nicht so spektakulär sei, da es letztendlich um die Menschen geht und diese meist die gleichen Probleme haben. Schließlich empfahl sie, sich einen umfangreichen Überblick über den Betrieb, seinen Geschäftsgegenstand und die einzelnen Abteilungen zu verschaffen. Nur so könne gute Personalarbeit gelingen.
 
Im Browser erstellt, in der App gespielt



Das ist das Motto von „ActionBound“: In einem browserbasierten Editor wird ein Quiz („Bound“) erstellt und mit einer App für Smartphones gespielt. Im Rahmen des 2. Thüringer Aktionstages für Medienbildung der TLM entwickelten Auszubildende unserer Schule am 31. Mai 2018 zwei digitale Schnitzeljagden durch die Jenaer Innenstadt. In zwei Gruppen aufgeteilt, erstellten sie mit Hilfe von Smartphones einen Bound in deutscher und einen Bound in englischer Sprache. Alternativen wie informative Multiple-Choice-Aufgaben, Audioaufnahmen oder die Nutzung von GPS-Koordinaten zur Suche von Sehenswürdigkeiten bereiteten den Auszubildenden der IK 17-1 Freude beim Erstellen und auch Spielen. Mit Orten wie dem Botanischen Garten, dem Zeiss-Planetarium oder dem JenTower wurde die Vielseitigkeit der Universitätsstadt präsentiert. Durch die interaktive Lernerfahrung wurde nicht nur der Teamgeist der Klasse, sondern auch die Medienkompetenz gestärkt. Das Projekt förderte medienanwendungsbezogene, medienkritische und soziale Kompetenzen der Auszubildenden unter Berücksichtigung des Mobile Learning. Das Projektergebnis, die ActionBounds, sind nachhaltig, da sie von anderen Schülern und Auszubildenden unserer Schule als interaktive Ralley gespielt werden können. Der eine oder andere hat sicherlich auch Anregungen für den eigenen Ausbildungsbetrieb mitgenommen. „Wir hoffen darauf, dass Besuchern Jenas durch unsere ActionBounds in Zukunft eine unterhaltsame Stadtführung geboten wird“, bemerkte Laura zum Abschluss der Veranstaltung.

 
Science City SchoolTour



Auch in diesem Schuljahr gastierte die Science City SchoolTour an unserer Schule, um den Berufsfachschülern im ersten Ausbildungsjahr Lust auf Basketball zu machen. Organisiert hatte die Schulsozialpädagogin den Termin, der sportlich von Herrn Lohrke betreut wurde. Lorenz Gudat und Jan Heber verbrachten am 18. Mai 2018 zwei Stunden mit den Jugendlichen der BFS , die ungefähr so alt sind, wie sie selbst. Lorenz ist derzeit FSJ´ler beim Verein und spielt in der NBBL. Jan macht gerade sein Abitur am Sportgymnasium und lief in diesem Jahr mit der Nummer 33 in der BBL (erste Bundesliga) auf. Nach einigen technischen Übungen wurden drei Mannschaften gebildet, die ein kleines Turnier spielten. Das Team, in dem der Bundesligist mitspielte, hatte natürlich zum Schluss die Nase vorn. Jan Heber traf zum Teil von der Mittellinie unserer kleinen Sporthalle den Korb. Basketball-Fans würden sagen: „Er traf vom Parkplatz.“

 
Aktionstag für Medienbildung


Am 31. Mai 2018 findet der 2. Thüringer Aktionstag für Medienbildung statt. Geplant ist, zwei Actionbounds über wirtschaftliche Standorte im Zentrum Jenas zu entwickeln.
 
Blogger erstellen Imagefilm



Vom 02. bis 04.05.2018 hatten die Fachschüler des JenaJobBlog die tolle Aufgabe, einen Film zu erstellen. Der Film gibt einen Einblick in das seit drei Jahren laufende, berufsbezogene Projekt „JenaJobBlog“. Um diesen Film zu realisieren, braucht es vor allem kreative Ideen, eine gute Planung und professionelle Unterstützung. Diese erhielten die Blogger durch Sarah Eißmann vom Thüringer Medienbildungszentrum (TMBZ) Gera. Gemeinsam erstellten sie das Konzept und führten die praktische Umsetzung, sprich Dreharbeiten, durch. Natürlich saß nicht jede Szene beim ersten Mal, aber das Drehen an sich bereitete allen sehr viel Spaß. Bereits am zweiten Drehtag wurde das Material gesichtet und Sarah begann mit dem Filmschnitt. Die Fachschüler fanden die passende Hintergrundmusik. Am dritten Tag wurden noch zwei Interviews aufgenommen. Der Filmschnitt ging in die Endphase, das Intro und der Abspann wurden eingepflegt. Der Film wird anlässlich der Verleihung des Hermann-Schmidt-Preises im Juni 2018 zu sehen sein. Der JenaJobBlog ist zu dieser Veranstaltung als einer der Preisträger nominiert. Für die Fachschüler war es eine besondere Erfahrung mitzuerleben, wie aufwändig es ist, einen eigenen Film zu produzieren. Unser besonderer Dank gilt Sarah vom PiXEL-Fernsehen, die uns so kurzfristig diesen Filmdreh ermöglichte und tatkräftig umgesetzt hat.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.