Aktuell
Auf der Saale unterwegs



Die Berufsfachschüler im zweiten Ausbildungsjahr hatten es sich verdient. Am 19. September 2018 konnten sie eine kleine Tour mit drei Schlauchbooten auf der Saale unternehmen. Die Schüler hatten im letzten Schuljahr beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung einen Geldpreis gewonnen. Die Sparkasse Jena-Saale-Holzland legte den gleichen Betrag oben drauf, denn sie hatte das Projekt zum Thema „Hände weg vom Bargeld“ begleitet und die Ergebnisse mehrere Monate in ihren Räumen ausgestellt. Für die Klasse war das ein tolles Team-Event mit zwei Fachlehrern und der Schulsozialpädagogin, das lange in Erinnerung bleiben wird.

 
Politische Bildung im Fokus



Die Schüler der KBM 16-2 hatten großes Interesse an einer Bildungsreise nach Berlin, mit dem Ziel einen tieferen Einblick in die Politik zu bekommen. Auf Einladung des Abgeordneten Gerald Ullrich (FDP) fuhren die Azubis mit ihrer Klassenlehrerin am 11.09.2018 in die Hauptstadt. Die erste Station war das Paul-Löbe-Haus. Nachdem die Gruppe die Sicherheitskontrollen durchlaufen hatte, empfing man sie mit einem Mittagsessen und Getränken in der Besucherkantine des Bundestages. Die Gruppe durfte sich im Anschluss eine Stunde in den Besucherbereich des Plenarsaals setzen und den Abgeordneten zuhören. Es gab vorher ausdrückliche Hinweise zu den Verhaltensregeln durch die „befrackten“ Saaldiener. Das Thema der Debatte war für Berufsschüler einer Wirtschaftsschule sehr interessant, da über den Haushalt 2019 diskutiert wurde.Gleich im Anschluss fand das Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten Ullrich statt. Nach einem anfänglichen Vortrag über seine Arbeit im Bundestag und seine Aufgabenschwerpunkte, durfte die Klasse Fragen stellen. Um den Besuch im Bundestag noch abzurunden, besuchten die Azubis die Glaskuppel. Hier bot sich eine wunderbare Sicht über Berlin.
 
Willkommen in Jena - Vítejte v Jene



Zum neunten Mal begrüßen wir in der Zeit vom 16. September bis 06. Oktober 2018 Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule, der Fachmittelschule für Handel, angewandte Kunst und Design Plzeň in Jenaer Unternehmen und Einrichtungen zu einem dreiwöchigen Praktikum. Gefördert werden die 24 Teilnehmer durch das Erasmus+-Programm "Freiwillige Berufliche Praktika". Auch in diesem Jahr wollen die Jugendlichen wieder viele praktische, berufliche Erfahrungen sammeln und ihre Sprachenkenntnisse erweitern, um ihre Chancen auf dem europäischen Arbeitsmarkt zu steigern. Für die Wochenenden ist ein landeskundliches Programm vorgesehen, bei dem die Schülerinnen und Schüler kulturelle Einrichtungen in Jena, Weimar und Erfurt besichtigen. Außerdem besuchen sie Unternehmen, wie die Firma Carl Zeiss AG oder das SCALA Turm Hotel, um neben dem Einblick in die eigenen Praktikumsunternehmen noch weitere Einsichten in die deutsche Berufsausbildung, Erwerbstätigkeit und Unternehmensphilosophie zu erhalten. Die Ergebnisse der Praktika werden laut Memorandum of Understanding gemeinsam durch die aufnehmenden Unternehmen, die Plzner Fachmittelschule und unsere Schule bewertet und den Praktikanten als Referenz ausgehändigt.


Ein besonderer Dank für die Bereitstellung von Praktikumsplätzen geht an folgende Unternehmen:

Globus Handelshof GmbH & Co.KG Isserstedt

Jenaer Universitätsbuchhandlung Thalia

Internationaler Bund
Internationales Gästehaus Jena

SiNN GmbH

Kirscht Fahrrad exklusiv

MedienZentrum Jena

Maklerbüro Gerd Habersang

ÜAG gGmbH Jena

CST & Horn Kfz GmbH

jenawohnen GmbH

 
Bewerbungsseminar



Im September 2018 fand für die Schüler der BFS 17 ein zweitägiges Bewerbungsseminar statt. Am ersten Tag unterstützte Nicole Müller (AOK Plus) die Jugendlichen im schriftlichen Bewerbungsprozess. Außerdem hatten die Schüler Gelegenheit, ein Telefontraining durchzuführen. Das Thema Bewerbungsgespräche wurde am zweiten Tag inhaltlich durch Anja Schirlitz (Bewerbungscoach) aufbereitet. Sebastian Schirbe (Personalleiter, Globus Isserstedt) kam als Gesprächspartner aus der Praxis hinzu, um wertvolle Tipps zu geben und ein simuliertes Bewerbungsgespräch mit einem Freiwilligen durchzuführen. Ein BIZ-Besuch wird sich zeitnah anschließen. Damit sollten die BFS-Schüler gerüstet sein, um in diesem Schuljahr erfolgreich den Übergang Schule-Beruf zu bewältigen. Organisiert wurde das Seminar durch die Schulsozialpädagogin.

 
9. Weimarer Wirtschaftsforum



Zum mittlerweile 9. Weimarer Wirtschaftsforum lud das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft am 10. September 2018 nach Weimar ein, u. a. unseren Schulleiter, Herrn Brömel. Hochkarätige Referenten zeichneten Entwicklungen der Weltwirtschaft und deren Wirkung auf die deutsche Volkswirtschaft bzw. die Thüringer Unternehmen auf. Insbesondere die aktuelle US-Handelspolitik als auch die staatlich stark beeinflusste und subventionierte chinesische Wirtschaftsexpansion sowie das Osteuropageschäft in Zeiten von Embargobeschlüssen interessierten die ca. 400 Teilnehmer. In Fachforen wurde sehr konkret Thüringen bezogen zu den Themen „Fachkräftesicherung in Zeiten der Digitalisierung“, „Strukturwandel in der Automobil- und Zulieferindustrie“ sowie „Wissenstransfer zur Stärkung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen“ gearbeitet. Ein moderiertes Gespräch zur „Außenwirtschaftspolitik zwischen politischen Abwägungen und wirtschaftlichen Interessen“  (Foto: Brömel)  schloss ein überaus vielseitiges und interessantes Wirtschaftsforum ab.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.