Aktuell
Übungsraum für Kritik

Am 25.09. sowie am 26.09.2019 besuchten die Schüler der BFS 19-1 und BFS 19-2 im Rahmen des Deutsch-Unterrichts den „Übungsraum für Kritik“ in der Rathaus-Diele. Die neun interaktiven Stationen waren Teil des Festivals zur Konferenz „Great Transformation – Von Spuren und Träumen einer besseren Welt“, welches sich vor allem mit der gesellschaftlichen Entwicklung beschäftigte. Dreh- und Angelpunkt des Miteinanders ist und bleibt unsere Kommunikation und hierbei unser kritisches Denken und Handeln. Die eigene Meinungsäußerung sowie das Kritisieren anderer fällt im persönlichen Gespräch oftmals schwer bzw. wird als unangenehm empfunden – ganz im Gegenteil dabei in sozialen Medien, wo Kritik leicht außer Kontrolle geraten kann. Um die eigene Kritikfähigkeit und Kritiktoleranz zu üben sowie die Selbstreflexion zu schulen, hatten die Schüler u. a. die Möglichkeit, auf der „Streitschaukel“ eine gesunde Balance zwischen zwei Streitenden herzustellen, im „Spiegel der Selbsterkenntnis“ die eigene Wahrnehmung zu einem kritischen Standpunkt zu erkennen und von der „Kritik-Kanzel“ eine andere Perspektive für kritische Äußerungen auszuprobieren.
 
Erasmus-Praktika in Jenaer Unternehmen



Im Rahmen des Erasmus+ Programmes "Freiwillige Berufliche Praktika" vermittelte unsere Schule nun schon zum 10. Mal Praktikumsplätze an Schüler unserer Partnerschule, der Fachmittelschule für Handel, angewandte Kunst und Design Plzeň in Jenaer Unternehmen und Einrichtungen. Sie sammelten hier in der Zeit vom 15.09.2019 bis 05.10.2019 praktische berufliche Erfahrungen und erweiterten ihre Sprachenkenntnisse. Viele positive Rückmeldungen konnten nach der Auswertung am 02. Oktober 2019 mit den 22 Teilnehmern und den Praktikumsunternehmen verzeichnet werden. Dieter Hartendorf (im Bild mittig), Filialleiter der Jenaer Universitätsbuchhandlung Thalia, äußerte sich sehr zufrieden über das Engagement der beiden Praktikantinnen Dobroslava Barešová (links) und Simona Kebrlová (rechts). Die zwei jungen Frauen bemühten sich sehr, Deutsch zu sprechen und den Kundenkontakt zu pflegen. Seit Jahren bietet das Jenaer Unternehmen Plätze für tschechische Praktikanten an. Ein Dank für die Bereitstellung von Praktikumsplätzen geht außerdem an folgende Unternehmen: Globus Handelshof GmbH & Co.KG Isserstedt, JenaKultur, Internationaler Bund/ Internationales Gästehaus Jena, SiNN GmbH, Kirscht Fahrrad exklusiv, MedienZentrum Jena, Maklerbüro Gerd Habersang, ÜAG gGmbH Jena, CST & Horn Kfz GmbH.
 
Eine gute Vorbereitung ist alles!



Auch in diesem Schuljahr hatten die Schüler der Berufsfachschule die Möglichkeit, sich vor der anstrengenden Prüfungszeit im Rahmen eines 2-tägigen Bewerbungstrainings fit für den perfekten Bewerbungsprozess zu machen. Organisiert wurde dies von der Schulsozialpädagogin. Zu den Inhalten am ersten Tag gehörte das Absolvieren eines Eignungstests, Informationen zur perfekten Online-Bewerbung sowie eine Hospitation in verschiedenen Berufsschulklassen. Durchgeführt wurde der erste Teil von Nicole Müller von der AOK Plus in Jena. Diplompsychologin Anja Schirlitz coachte die zukünftigen Bewerber jeweils am zweiten Tag des Trainings. "Das Wichtigste in so einem Training ist die Vorbereitung und das in Kontakt kommen mit Personalern, damit die Möglichkeit besteht, Theorie und Praxis abzugleichen", so Frau Schirlitz. Ein großer Dank gilt hier Geschäftsführerin Sabine-Amelie Gertner von SiNN und Personalleiter Sebastian Schirbe von Globus für ihre Zeit und Bereitschaft mit unseren Schülern ins Gespräch zu kommen.
 
Unser Flug zum Mond und zurück



Den kleinen Schritt für einen Menschen, aber den riesigen Sprung für die Menschheit, den Neil Armstrong am 20. Juli 1969 tat, als er als erster Mensch auf dem Mond landete, durften interessierte Schülerinnen und Schüler sowie die Fremdsprachenlehrerinnen unserer Schule am 30. September 2019 eindrucksvoll nacherleben.Wir folgten der Einladung des Generalkonsuls der Vereinigten Staaten von Amerika, Herrn Timothy Eydelnant, und des Oberbürgermeisters der Stadt Jena, Herrn Dr. Thomas Nitzsche, das 50. Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung mit der Vorführung des Dokumentarfilmes „Apollo 11“ in seiner Originalfassung im Zeiss-Planetarium Jena zu begehen. Die historischen, zum Teil bisher unveröffentlichten, Aufnahmen erzählten die Geschichte der berühmtesten NASA-Mission sehr eindrucksvoll nach und zogen uns von Anfang an in ihren Bann. In den Sitzen des Zeiss-Planetariums zurückgelehnt, hoben wir quasi mit der Apollo-11-Mission gemeinsam vom Boden ab und erlebten die 8 Tage und 14 Stunden, die Armstrong, Collins und Aldrin auf ihrem Flug zum Mond und zurück verbrachten, hautnah mit. Ein besonderes Gänsehautgefühl erfuhr wohl jede und jeder von uns, als Neil Armstrong dann tatsächlich erfolgreich seinen ersten Schritt auf den Mond setzte. Die phantastischen Bilder verdanken wir im Übrigen einer Zeiss-Kamera, die die Apollo-11-Mission mit auf ihre Reise ins All nahm, um ihr einzigartiges Abenteuer zu dokumentieren. Umso beeindruckender empfanden wir es, diese Bilder gerade in einem Zeiss-Planetarium erleben zu dürfen. Wir danken dem Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika sowie dem Oberbürgermeister der Stadt Jena für die Einladung zu dieser für uns alle einzigartigen Veranstaltung.

Doreen Gerst für die Fachkonferenz Fremdsprachen

 
Außenhandelskaufleute 1970-72




Im September 2019 trafen sich Absolventen der Klasse Außenhandelskaufleute AH 70 an ihrer ehemaligen Berufsschule, der jetzigen Karl-Volkmar-Stoy-Schule. Bei einem Schulrundgang wurden viele Erinnerungen wach und Anekdoten ausgetauscht. Insbesondere fiel den Ehemaligen die moderne technische Ausstattung und der gepflegte Zustand des Gebäudes auf.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2019 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.