Happiness in a foreign country



Leoward Cabangbang, geboren und aufgewachsen auf den Philippinen, arbeitet seit Jahren als Bildungsreferent beim Carpus e. V. in Deutschland. Er gastierte am 15. und 16. März 2017 zum wiederholten Mal an unserer Schule und thematisierte Migration und ihre Ursachen. Die Klassen IK 14-1 und IK 14-2 erlebten jeweils den bilingualen Projekttag “Das Glück in der Fremde“. Dabei wurden Biografien einzelner Migranten betrachtet, aber auch die eigene Herkunft beleuchtet. Eine Auszubildende sagte im Anschluss: „Der Referent war super. Es war gut, mit ihm ins Gesprächs zu kommen und mal wieder über den eigenen Tellerrand zu schauen.“ 

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.