Mit Experten zum Jugendstrafrecht im Gespräch



Jugendstrafrecht ist derzeit das Thema im Sozialkundeunterricht der Berufsfachschüler im 1. Ausbildungsjahr. Geplant ist dazu, in einem Rollenspiel eine Hauptverhandlung in einem Jugendstrafprozess nachzustellen. Jeder Schüler erhielt bereits Ende November eine Rolle: Richter, Schöffen, Staatsanwalt, Jugendgerichtshilfe, Verteidiger, Angeklagter, Zeugen und Medienvertreter. Am 06.12.2016 besuchten die Schüler der BFS 16-1 die Jugendstation in der August-Bebel-Straße. Dort sind Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendgerichtshilfe unter einem Dach tätig, um schnell wirksam zu werden, wenn junge Menschen in Jena straffällig werden. Mit den Experten vor Ort wurde der Ablauf eines Gerichtsverfahrens besprochen, sodass die Jugendlichen wichtige Hinweise für ihre Rollen erhielten. Darüber hinaus ging es zum Beispiel darum, wie es sich auswirkt, wenn man als Drogenkonsument mehrfach in Erscheinung tritt, ohne dass es zu einem Strafprozess kommt. Nicht jedem Schüler war klar, dass die Führerscheinbehörde davon Kenntnis bekommt und später der Führerschein – auch bei bestandener Prüfung – verweigert werden kann. Nächste Woche informiert sich die Klasse BFS 16-2 in der Jugendstation, und noch im Dezember soll das Rollenspiel – unterstützt durch die Schulsozialpädagogin – „über die Bühne" gehen.

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.