Direktoren beruflicher Gymnasien im Austausch



Schulleiter aus sechs Bundesländern trafen sich vom 21. bis 24. September in Bad Oldesloe zur ihrer Bundestagung 2016, die damit quantitativ weniger besucht war als in den vergangenen Jahren. Die vielfältigen Themen und Erfahrungsberichte boten allerdings den Teilnehmern umfassende Informationen und Anlass zu vertiefenden Diskussionen. Herausragend war unter anderem der Vortrag von Rainer Schulz, Geschäftsführer des Hamburger Instituts Berufliche Bildung (HIBB), über "Die Organisationsformen der beruflichen Bildung in Hamburg". Über den "Stand der Entwicklung eines Schleswig-Holsteinischen Instituts für Berufliche Bildung (SHIBB)" informierte Jan Nissen, Leiter des Referats Berufliche Bildung des zuständigen Ministeriums. Begeisternd berichtete Hans-H. Henken über die neuen Möglichkeiten seit der Umwandlung "seiner" beruflichen Schule in eine rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts - ein Regionales Bildungszentrum. Zu sehr kontroversen Standpunkten führte Arne Burmeisters Darstellung des Hamburger Lehrer-Arbeitszeitmodells, zum Beispiel wegen der Faktorisierung der Aufgaben und Fächer sowie der Art der Arbeitszeitverlagerung von unterrichtsfreien Tagen (Ferienzeiten ohne Urlaub) in die Nichtferienzeit. Im Mittelpunkt eines Unternehmensbesuches bei der Firma BAADER Food Processing Machinery Lübeck standen das dortige Ausbildungssystem und die den Absolventen beruflicher Gymnasien gebotenen vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten.

Der Schulleiter unserer Schule, Herr Brömel, wird auch im kommenden Jahr Landesbeauftragter der Arbeitsgemeinschaft für Thüringen sein.

 
Copyright © 2019 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.