Das Glück in der Fremde




Unter dem Titel "Das Glück in der Fremde?" fand für die Schüler der BKK 14 und SFA 14 am 04. Mai 2016 ein bilingualer Projekttag statt. Der Referent Leoward Cabangbang, selbst philippinischer Herkunft, bearbeitete mit den Azubis das Thema Migration einen Tag in englischer Sprache. Zunächst stellte sich jeder Teilnehmer vor und positionierte auf einer Karte eine Spielfigur dort, wo seine Vorfahren lebten. Hier reichte der Kartenausschnitt nicht aus, denn die Migrationsgeschichten führten z. T. bis Sibirien. Am Beispiel ausgewählter Portraits von Menschen philippinischer Herkunft warf die Gruppe später einen Blick auf die globale Migration. Alle Teilnehmer bemühten sich, ausschließlich Englisch zu sprechen, obwohl Herr Cabangbang auch sehr gut Deutsch spricht. Bei einem Minisprachkurs in Filipino hatten alle viel Spaß und erfuhren nebenbei viel Wissenswertes über den Inselstaat im Pazifischen Ozean. Die Veranstaltung fand im Umfeld des Europatages 2016 statt, denn die Stoyschule möchte als Europaschule interkulturelles und bilinguales Lernen fördern. Organisiert wurde die Veranstaltung durch den Carpus e. V. aus Cottbus.

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.