Auf den Spuren Bismarcks in Hamburg




Ende März 2015 besuchten die Schüler_innen der BG 13W im Rahmen einer Studienfahrt die Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh bei Hamburg. Diese Bundesstiftung widmet sich seit 1997 der Aufarbeitung und kritischen Würdigung des politischen Lebens Otto von Bismarcks. Der erste deutsche Reichskanzler ist bis heute eine umstrittene Persönlichkeit. Als „weißer Revolutionär" versuchte Bismarck während seiner zwanzigjährigen Reichskanzlerschaft sowohl konservativ-preußische Werte als auch neue Entwicklungen zu verbinden. Dieses Spannungsfeld arbeitet die Bismarck-Stiftung auf, um die Leistungen Bismarcks angemessen zu würdigen - ohne dabei seine Grenzen und Defizite zu ignorieren. Neben der Dauerausstellung besichtigten die Schüler_innen das Hausarchiv und das Mausoleum der Familie Bismarck. Ein Höhepunkt war dabei die Präsentation des originalen Entlassungsschreibens Kaiser Wilhelms II. von 1890 an Bismarck. Beeindruckend waren auch viele weitere Exponate wie z. B. die privaten Arbeitsräume Bismarcks, der sich in seinen letzten Amtsjahren immer häufiger und länger aus Berlin auf seinen Landsitz bei Hamburg zurückzog und von hier aus das Deutsche Kaiserreich regierte.

 
Copyright © 2017 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.