Europäische Lebensläufe

Am 8. Mai 2012 gastierte das Europe Direct Informationszentrum Jena an unserer Europaschule. Herr Wiecha vom EDI hatte zahlreiche junge Leute mitgebracht, die den Schülern Einblick in ihr Leben gewährten. Zu Gast waren u.a. Katharina, eine junge weißrussische Studentin, die vor wenigen Jahren ihr Abitur an unserer Schule ablegte, und Marco, ein deutscher BWL-Student, der mehrere Studienaufenthalte in Belgien und Portugal absolviert hatte. Luis, ein spanischer Bibliothekar mit Berufserfahrungen in verschiedenen europäischen Staaten, arbeitet derzeit an der Universitätsbibliothek in Jena. Er lobte z.B. die deutschen Volkhochschulen mit ihren guten Bildungsangeboten u.a. im Fremdsprachenbereich. Einen Auslandsaufenthalt in Serbien konnte der deutsche Student Christian vorweisen. Den Europäischen Freiwilligendienst, den er derzeit in Jena in einem Jugendclub absolviert, stellte der russische Ingenieur Iwan vor. Alle fünf „Europäer" betonten, dass jeder Auslandaufenthalt den persönlichen Horizont erweitere. In einer globalisierten Welt seien Sprachkompetenzen, Flexibilität und Selbstvertrauen enorm wichtig. Herr Wiecha unterstrich, dass die EU zahlreiche Programme sowohl für Schüler, als auch für Studenten und Auszubildende bietet. Möglichkeiten gibt es viele, um seinen eigenen Lebenslauf mit interkulturellen Erfahrungen zu gestalten, schlussendlich muss jeder selbst entscheiden.

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.