Die Klasse FS09 zu Besuch in der Coca-Cola Produktionsstätte Weimar

 

Im Marketingunterricht behandeln wir, die Schüler der Fachschulklasse FS 09, derzeit das große Thema „Kommunikation". Ein Thema, das sehr vielfältig ist und einen praxisverbundenen Unterricht notwendig macht. Und was liegt näher, als sich bei einer der bekanntesten und erfolgreichsten Marken Einblicke über die Welt des Marketings zu verschaffen?!

Am 11. Januar 2011 besuchten wir daher den Produktionsbetrieb Weimar des Coca-Cola Unternehmens. In der Produktionsstätte Weimar, die es nun schon seit fast 20 Jahren gibt, werden viele bekannte Coca-Cola Produkte, z. B. Fanta, Sprite und Mezzo Mix, für den mitteldeutschen Raum abgefüllt. Das wollten wir uns natürlich genauer ansehen. Doch zunächst begann unsere Betriebsbesichtigung mit einem informativen Kurzfilm über die Entstehung, die Geschichte und die Produktvielfalt des Unternehmens Coca-Cola. Besonders interessant war der Rückblick auf die einstigen Werbespots und die kommunikationspolitischen Tätigkeiten des Unternehmens. Nach dem Film wurden uns wesentliche Fakten und Kennzahlen näher erläutert, z. B. die Erfindung des Coca-Cola Getränkes durch den Arzt und Apotheker John S. Pemberton im Jahre 1886. Von dem heute erfolgreichsten Erfrischungsgetränk konnten wir dabei auch eine Kostprobe nehmen, denn eine Auswahl der bekanntesten Coca-Cola Produkte stand zum Verzehr bereit.

Anschließend ging es, ausgestattet mit Schutzkleidung, Warnweste und Kopfhörern, zu den Produktionshallen. Diese dürfen nur mit desinfizierten Händen betreten werden, denn Hygiene und Sicherheit zählen zu den wichtigsten Produktionsgrundsätzen von Coca-Cola. In der Produktionsstätte konnten wir die einzelnen, vollautomatischen Produktionsschritte besichtigen. Während der Führung war der Geräuschpegel in den Hallen sehr hoch, jedoch konnten wir den Ausführungen und Erklärungen über unsere Kopfhörer gut folgen. Zunächst sahen wir die Leergutsortierung, dieser folgte die Leergutreinigung, denn auch hier müssen die hohen Qualitätsstandards eingehalten werden. Anschließend beobachteten wir, wie aus aufbereitetem Trinkwasser, Kohlensäure und Sirup die jeweiligen Getränke in die Mehrwegflaschen abgefüllt werden. Im Anschluss daran bestaunten wir die Maschinen, die mit hoher Geschwindigkeit je zwei Etiketten an die gefüllten Flaschen anbringen. Unser Rundgang endete mit der Besichtigung der großen Lagerhalle. Abschließend wurden noch offene Fragen beantwortet, z. B. der Einsatz von Coca-Cola Getränken in der Gastronomie. Hiermit war unser Unternehmensausflug zu Ende und wir erhielten zum Abschluss einen Wandkalender als Präsent.

Die vielen Eindrücke, die wir bei Coca-Cola sammeln konnten, werden für uns nicht nur für den Marketingunterricht sondern auch für andere Unterrichtsfächer, wie Rechnungswesen und Unternehmensführung, von Nutzen sein.

Nadine Körner, FS 09

 
Copyright © 2017 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.