Saal 2: Öffentliche Verhandlung



Vermeintliche Fahrerflucht, Erschleichen von Sozialleistungen, Anbau illegaler Drogen und eine Körperverletzung waren die Themen der Prozesse, die am 06.12.2018 am Amtsgericht Jena im Saal 2 durch Richter Kleßen öffentlich verhandelt wurden. Die Klasse BFS 18-2 durfte die Beobachterrolle einnehmen. In den knappen Pausen hatten die Schüler Gelegenheit, Fragen an den Richter und die Staatsanwältin zu stellen. Bemerkenswert war, dass die Angeklagten alle die deutsche Staatsangehörigkeit hatten und nicht mehr ganz jung waren. Die Körperverletzung war zum Beispiel von einem Rentner, der 78 Jahre alt war, begangen worden. Er wird eine Strafe von 1200 Euro zahlen müssen und hat Glück, dass er seine Fahrerlaubnis behalten darf. Im Sozialkundeunterricht wird das Gesehene weiter bearbeitet werden. Organisiert hatte den Termin die Schulsozialpädagogin, die auch das dann geplante Rollenspiel unterstützen wird.

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.