Erfolgreich beim Thüringer Geschichtswettbewerb



Im Rahmen des 4. Thüringer Geschichtswettbewerbs unter dem Motto „1918- Endlich Frieden?“ übersetzte Ariane Reise (Klasse BG 17-1) gemeinsam mit ihrer Oma und ihrer Großtante das Kriegstagebuch ihres Ur-Ur-Großvaters vom Altdeutschen ins Neudeutsche. Mit dieser Arbeit gab sie einem Soldaten und seinem Leid im ersten Weltkrieg eine Stimme. Zusätzlich hat sie die Auswirkungen von Vaterlandliebe und Nationalismus auf das damalige Versagen bezüglich einer dauerhaften Friedensicherung betrachtet und ein geschichtliches Wirkungsgefüge entworfen. Als Anerkennung Ihrer Leistung lud der Thüringer Landtagspräsident Ariane Reise zur Preisverleihung des Geschichtspreises 2018 am 13. November 2018 in den Landtag (Foto: R. Brömel) nach Erfurt ein.

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.