Arbeitsrecht nachgefragt



Statt am Freitag, 19. Januar 2018 nach Unterrichtsschluss ins Wochenende zu gehen, bildeten sich 16 Kollegen unserer Schule weiter, indem sie an einer Veranstaltung mit Arbeitsrichter Harald Maiwald teilnahmen. Der Referent, der am Arbeitsgericht Gera tätig ist, nahm die Herausforderung an und beantwortete querbeet Fragen zu seinem Fachgebiet. So ging es zum Beispiel um die Schlichtungsstelle, die Azubis anrufen müssen, bevor sie sich an das Arbeitsgericht wenden können, um Leiharbeiter und ihre „Dreiecksbeziehung“ zu Ver- und Entleihern sowie um den unübersichtlichen Tarif-Dschungel in Deutschland. Herr Maiwald sprach anonymisiert auch über Fälle, die ihm aus seiner täglichen Praxis besonders in Erinnerung waren. Dabei war beispielsweise eine außerordentliche Kündigung wegen Diebstahl von Diesel, die von einem Privatdetektiv  fernsehreif aufgedeckt worden war. Tragisch war, dass der betroffenen Arbeitnehmer in der Folge Suizid beging und seine Hinterbliebenen sich einer hohen Schadenersatzsummer durch den Arbeitgeber ausgesetzt sahen. Außerdem wurden auch Drogen- und Alkohol-Konsum am Arbeitsplatz und die rechtlichen Konsequenzen thematisiert. Am Schluss blieb der Wunsch der teilnehmenden Kollegen, unbedingt eine Fortsetzung der Veranstaltung im nächsten Jahr zu planen, da zahlreiche Fragen an dem Nachmittag aus Zeitgründen offen bleiben mussten. Schließlich haben sowohl Lehrer als auch Arbeitsrichter Anspruch auf einen Feierabend und ein erholsames Wochenende.

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.