Neues Kapitel europäischer Vernetzung



Nachdem wir in den vergangenen Jahren bereits häufig durch interkulturelle Jugendbegegnungen Schlagzeilen machte, wurde in der vergangenen Woche ein neuer Kooperationsvertrag durch den Schulleiter, Herrn Brömel unterzeichnet. Begleitet durch Herrn Stiefenhofer, den Delegierten des Deutsch-französischen Sekretariats für den Austausch in der beruflichen Bildung, und Kollegen Böttcher hielt sich der Schulleiter zu einem dreitägigen Arbeitsbesuch am „Lycée Jules Lesven“ in Brest/ Frankreich auf, um sich ein Bild über das französische Berufsbildungssystem zu machen und die Chancen einer Zusammenarbeit auszuloten. Ziel des Besuches war die Vorbereitung eines bilateralen Projektes, welches Auszubildenden des Einzelhandels beider Schulen die Möglichkeit eröffnet, im Rahmen eines dreiwöchigen Auslandspraktikums in die Kultur, die Sprache und die Arbeitswelt des jeweils anderen Landes einzutauchen und berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Organisatorisch, finanziell und kulturell wird das Projekt durch das Deutsch-französische Sekretariat unterstützt. Es übernimmt einen Großteil der anfallenden Kosten für Reise, Unterkunft, Verpflegung, kulturelles Programm und die sprachliche und interkulturelle Vorbereitung. Diese mit europäischen Mitteln ausgestattete Organisation fördert seit fast vierzig Jahren deutsch-französische Partnerprojekte und konnte 2017 den einhundertausendsten Teilnehmer begrüßen. 

 
Copyright © 2018 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.