So geht Praktikum



Cheyenne Albrecht, Emilia Sikorska, Jessica Rogowski und Maximilian Paul (alle FOS 16) stellten am 11. August 2017 den Schülern der FOS 17 ihre Erfahrungen aus dem einjährigen Betriebspraktikum des vergangenen Schuljahres vor. Zu Gast waren zu dieser Veranstaltung auch die Vertreter der vier Betriebe, in denen die genannten Fachoberschüler im letzten Jahr tätig gewesen waren. Ein Dank für die Betreuung eines Praktikanten geht deshalb stellvertretend an Frau Schöler (Autohaus Fischer), Frau Strobel (Sekretariat der Klinik für Nuklearmedizin am Universitätsklinikum Jena), Frau Wille (Sekretariat des Fachbereichs Gesundheit und Pflege an der Ernst-Abbe-Hochschule) sowie Frau Voss und Herrn Würtz (Vertrieb des Nahverkehrs Jena). Die künftigen Praktikanten der FOS 17 hatten die Gelegenheit, einen Eindruck vom Ziel des Praktikums zu erhalten und Fragen an die „alten Hasen“ zu stellen. Das Team der Stoyschule wünscht allen Praktikanten einen guten Start am 16. August und ähnlich positive Erfahrungen, wie die Vortragenden sie gemacht haben.
 
Copyright © 2017 Stoyschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.